Analytiсs

On-Chain-Daten zeigen – Bitcoin (BTC) kann von hier aus noch viel höher gehen

Vor allem in den letzten Tagen hat der Bitcoin enorm zugelegt, weshalb man sich bereits fragt, ob es nicht bald zu einer größeren Korrektur kommen wird. Wie allerdings bestimmte Daten zeigen, könnte es noch weiter nach oben gehen.

Bitcoin wird noch weiter steigen

Bitcoin hat in den letzten drei Wochen einen sehr starken Anstieg von 11.200 USD auf ein Hoch von knapp 16.000 USD erlebt, was einer Steigerung von über 36% innerhalb von 20 Tagen entspricht. Damit ist der BTC das leistungsstärkste Asset in diesem Zeitraum.

Während einige von diesem Bereich einen Rücksetzer erwarten, zeigen On-Chain-Daten, dass sich der Markt nachhaltig nach oben bewegen kann. Dies wirkt der starken Meinungen vieler entgegen, dass der Bitcoin eindeutig überkauft ist.

Der rasche Aufwärtstrend von Bitcoin hat natürlich die Frage aufkommen lassen, ab und ob Großinvestoren langsam ihre Gewinne realisieren werden. Auf Twitter wird bereits viel darüber spekuliert, dass bestimmte Händler und Wal-Bitcoin-Adressen in Erwartung einer starken Korrektur ihre Coins liquidieren.

Der CTO von Glassnode, Rafael Schultze-Kraft sieht allerdings, dass Bitcoin Raum hat, sich von hier aus auch nachhaltig zu erholen. Auf Twitter schrieb er, dass der relative nicht realisierte Gewinn von Bitcoin derzeit weit von den Blasenniveaus entfernt ist.

 

“#Bitcoin Relative Unrealized Profit: – Frühere globale Spitzenwerte wurden bei etwa 0,8 erreicht. – Der lokale Höchststand des letzten Jahres bei 13.000 USD wurde bei 0,64 USD erreicht. – Jetzt liegen wir bei etwa 15.000 USD und das aktuelle Niveau liegt bei nur 0,53. das ist bullisch.”

Der Chart zeigt die Metrik in der Mitte der letzten Rally im Jahr 2019, als Bitcoin zwischen 8.000 und 10.000 USD gehandelt. Die Metrik, die diese Tiefstände hält, obwohl der Preis gestiegen ist, ist ein Hinweis darauf, dass BTC weiter steigen wird, bevor größere Gewinnmitnahmen stattfinden.

Analysten sagen, dass es nicht sehr vernünftig wäre, auf einen Rücksetzer von hier oder zumindest eine Konsolidierungsphase für Bitcoin zu bauen. Der Trend ist für sie zu stark und der Kaufdruck scheint nicht wirklich nachlassen zu wollen, weswegen viele erst den Bereich von 20.000 US-Dollar als ersten starken Widerstand sehen.

[email protected] Pixabay / Lizenz

   

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close
We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept
Reject
Privacy Policy