Legal

Neue US-Kryptorichtlinien könnten richtungweisend für den Erfolg von Bitcoin werden!

Die Vereinigten Staaten befinden sich derzeit am Ende des wohl umstrittensten Wahljahres in der Geschichte dieser Nation. Obwohl die Gräben zwischen den Parteien tiefer sind als je zuvor, gibt es eine Organisation, welche parteiübergreifend an einer übergeordneten Vision des Allgemeinwohls arbeitet: die Chamber of Digital Commerce (CoDC). 

Die Gründerin der „Chamber of Digital Congress“, Perianne Boring, unterhielt sich mit dem Finanzblog Finance Magnates, über das Thema warum Bitcoin und Krypto für die Zukunft der USA von entscheidender Bedeutung sind.

Das CoDC bezeichnet sich selbst als den weltweit führenden Handelsverband, welcher die Branche für digitale Vermögenswerte und Blockchain vertritt. Ziel des gemeinnützigen Verbandes ist es, ein Umfeld zu entwickeln, das Innovation, Beschäftigung und Investitionen fördert im Bereich der digitalen Währungen durch Bildung, Anwaltschaft, um dabei eng mit politischen Entscheidungsträgern, Aufsichtsbehörden und Branchenführern zusammenarbeiten.

Perianne Boring ist Gründerin und Präsidentin der Kammer für digitalen Handel und sie ist mit ihrem Team schon lange am Vordenken und Weichen legen, für eine Zeit nach der Wahl.

Politische Entscheidungsträger benötigen „Zugang zu genauen und qualitativ hochwertigen Informationen mit hoher Integrität“.

Periannes persönliche Geschichte mit Bitcoin begann in den „frühen Tagen“ der Technologie, als sie als Beraterin für Mitglieder des Kongresses in wirtschaftspolitischen Fragen fungierte. „Als ich diese virtuelle Währung zum ersten Mal entdeckte, die sich sehr von allem unterschied, was ich jemals zuvor mit Fiat-Geld gesehen hatte – auf einem System, das nicht von einer Regierung, einer Gruppe von Personen oder Unternehmen eingerichtet oder kontrolliert wird – war diese Idee, für jemanden der in der Wirtschaftspolitik arbeitet, sehr interessant“, sagte sie.

Perianne sagte jedoch, dass sie und einige ihrer Kollegen früh erkannt haben, dass dieses Ökosystem einer Reihe von Herausforderungen und Überlegungen gegenüberstehen wird. „Deshalb haben wir die Kammer als dedizierte Ressource für die Blockchain-Industrie eingerichtet, um sicherzustellen, dass unsere politischen Entscheidungsträger Zugang zu genauen und qualitativ hochwertigen Informationen über diese Technologie haben, damit sie Entscheidungen aus einer Position heraus treffen können, die Informationen im Gegensatz zur Angst vor dem Unbekannten bereithält.“

Sechs Jahre nach der Gründung des CoDC ist die „Angst vor dem Unbekannten“ immer noch ein Thema und spielt leider weiterhin eine Rolle bei der Entscheidungsfindung der politisch Verantwortlichen. Wir haben immer noch einige Probleme damit, sagte sie.

Die Mitglieder des US-Kongresses und des Senats sind Menschen, die Experten in vielen verschiedenen politischen Bereichen unserer gesamten Wirtschaft sein müssen, so Perianne. „Nicht viele von ihnen haben ein gutes Verständnis dafür, was Blockchain-Technologie ist, was Bitcoin ist oder was die anderen 3.000 Kryptowährungen sind; was ihr Zweck ist oder was ihr Potenzial.“

„Die USA könnten ihre technologische Vormachtstellung verlieren, wenn sie die Blockchain nicht akzeptieren!“

Gleichzeitig gibt es viele andere Nationen, die verstehen, welche Rolle die Blockchain-Technologie in der globalen digitalen Wirtschaft für kommende Generationen spielen wird.

 

Das vielleicht bekannteste Beispiel hierfür ist China, das seit mehreren Jahren an der Einführung einer digitalen Zentralwährung (CBDC) arbeitet. Der chinesische Präsident Xi Jinping hat auch öffentlich die Bedeutung der Blockchain-Technologie für die Zukunft des Landes kommentiert .

Die EU hat in jüngster Zeit auch einige öffentliche Schritte zur Einführung der Blockchain-Technologie unternommen. Anfang Oktober heißt es in einem Bericht der Europäischen Zentralbank (EZB), dass sie Mitte 2021 ernsthaft mit der Erforschung eines „digitalen Euro“ beginnen könnte.

Perianne sagte, dass die USA führend bei der Entwicklung dieser Technologie sein wollen, gleichzeitig aber Angst vor dem haben, was sie nicht verstehen. Die Kammer für digitalen Handel ist der Ansicht, dass dies auf lange Sicht schwerwiegende Folgen haben könnte:

„Wir glauben, dass viel gefährdet ist, wenn wir diese Technologie an andere Nationen abtreten und auf die Möglichkeit verzichten, von dieser Wirtschaft zu profitieren.“ Während die Regierung der Vereinigten Staaten zwar einige regulatorische Maßnahmen bereits ergriffen hat, um gesunde Vorschriften für die Kryptosphäre zu schaffen, wurden die Themen Blockchain und Kryptowährungen, insbesondere vom Präsidenten der Vereinigten Staaten aus dem Gesprächsportfolio der Wahl herausgenommen.

Genau hierin besteht ein wichtiger Teil der Arbeit der Kammer für digitalen Handel: sicherzustellen, dass digitale Anlagen ein Teil des Gesprächs bleiben!

Eines der jüngsten Beispiele für diese Arbeit ist eine Initiative namens „Crypto for Congress“.

This week the Chamber’s PAC sent a #bitcoin contribution to the campaign of every single Member of Congress. The #bitcoin we sent was purchased directly from the miners using US dollars and verifiably #MinedInAmerica — a thread: pic.twitter.com/G5y3ZVfEn3

— Chamber of Digital Commerce (@DigitalChamber) October 16, 2020

Dies ist eine Bildungsinitiative der Kammer für digitalen Handel, welche darauf abzielt, unseren höchsten Regierungsbeamten – unabhängig von der Partei – praktische Erfahrungen mit Blockchain-Technologie zu vermitteln. Wir hoffen somit, dass die Mitglieder ein besseres Verständnis für die entscheidende Bedeutung der Blockchain-Technologie für die Weltwirtschaft in den kommenden Jahren entwickeln.

Bild@quoteinspector / Lizenz

   

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close
We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept
Reject
Privacy Policy